Was ist eigentlich „Gelato“?

Was ist eigentlich „Gelato“?

Viele von euch fragen sich bestimmt, was ist Gelato eigentlich genau und wo liegt der Unterschied zur Eiscreme?

Gelato ist das italienische Wort für „gefroren“ und heißt übersetzt eigentlich auch Eis oder eben Eiscreme. Wir haben das Eismachen in Italien gelernt und erstellen unsere Rezepte auf die italienische Art und Weise. Wichtig ist hierbei vor allem die handwerkliche Herangehensweise. Wir stellen jeden Tag nur kleine Mengen her. Das Eis, das wir an einem Tag produzieren, wird quasi am nächsten Tag konsumiert. Das Eis auf eurer Waffel ist also immer sehr frisch!

Außerdem verzichten wir auf künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. In unserem Erdbeer Sorbet sind echte Erdbeeren und unser Kaffee Gelato wird mit frischgebrühtem Espresso gemacht. Außerdem benutzen wir für all unsere Milcheissorten jede Menge frische Biomilch mit 3,8% Fettanteil und keinerlei Pflanzenfette. Das führt dazu dass unser Gelato im Allgemeinen einen Fettanteil von 6-8% hat, wohingegen das Eis das ihr im Supermarkt bekommt schon mal 10-18% Fett haben kann.

Bei der Herstellung wird auch viel weniger Luft eingeschlagen als bei herkömmlichem Speiseeis. Es wird dadurch cremiger und hat eine weichere Textur und ein besseres Mundgefühl. Vor allem aber ist es schwerer als industrielles Eis – 100ml Gelato wiegen also mehr als 100ml industrielles Speiseeis – und schmeckt intensiver nach dem was drin ist. Zudem wird es bei wärmeren Temperaturen serviert. Euer Gefrierfach zuhause hat in der Regel -20 Grad. Unsere Eisvitrine hat in der Regel -12 Grad.

Auf dem deutschen Markt wird nochmal unterschieden zwischen Cremeeis (mit Eigelb), Rahmeis (enthält mehr Sahne), Milcheis (wie unser Gelato), Eiscreme, Fruchteis (Fruchtanteil mindestens 20%), Fruchteiscreme, Fruchtsorbet (Fruchtanteil mindestens 25%) und Wassereis. Wer es ganz genau wissen will, kann hier nachschauen: https://www.uniteis.com/de/handwerklich-hergestelltes-speiseeis/leitsatze-fur-speiseeis-und-speiseeishalberzeugnisse/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.